Nordschleswigscher Ruder-Verband

NRV Aktuell

01.04.2016
NRV Ostertrainingslager 2016 in Berlin

Am 19. März brach eine kleine Gruppe von Ruderern aus Apenrade und Sonderburg nebst Motorboot aus Hoyer nach Berlin ins Trainingslager auf. Als Domizil hatten wir uns in diesem Jahr das Bootshaus des Märkischen Wassersport e.V. ausgesucht.

 

 

Und anders als im vorangegangenen Jahr brauchten wir nicht über den welligen Tegeler See zum Hohenzollernkanal zu rudern. Das Bootshaus liegt nämlich an einem kleinen Seitenkanal des Hohenzollernkanals.

 

So konnten wir die „Seefahrt“, die wir letztes Jahr im täglichen Training vor dem eigentlichen Training absolvieren mussten, elegant umgehen und uns ganz entspannt auf die eigentliche Wasserarbeit konzentrieren.

 

 

 

Am Montag folgte uns noch Familie Hirschauer aus Hadersleben nach Berlin und die Truppe war mit 8 Aktiven und dem Ruderlehrer komplett.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Wetter war in diesem Jahr deutlich besser als in 2015, wo wir mit Sturm, Schnee und Kälte zu kämpfen hatten. Das Wasser war dieses Mal glatt und die Temperaturen ließen ein entspanntes Rudern zu. So absolvierten unsere NRV Sportler hier ihre ersten Trainingskilometer in diesem Jahr auf dem Wasser und einige kamen dabei sogar auf über 130 Kilometer in der Woche!!!

 

 

 

 

 

 

Der Mittwoch war trainingsfrei und wurde für touristische Zwecke genutzt. Für einige Aktive war es der erste Berlin-Besuch überhaupt, einige kannten Berlin noch aus Zeiten der Deutschen Teilung. So war der Ausflug ins Zentrum (Straße des 17.Juni, Siegessäule, Brandenburger Tor, Unter den Linden, Friedrichstraße, Checkpoint Charly, Alexanderplatz, etc.) ein echtes Highlight.

 

 

 

 

 

 

War die erste Hälfte des Trainingslagers noch für Wassergewöhnung und Rudertechnik reserviert, so standen in der zweiten Hälfte schon mal einige Streckenbelastungen auf dem Programm. Hier ging es auch schon mal an die Belastungsgrenze und unsere Aktiven mussten sich kräftig ins Zeug legen. Am Freitag wurden dann die Boote wieder verladen und abends gegrillt.

 

 

 

 

Mit müden Beinen, einigen Blasen und Schwielen an den Händen und glücklich traten wir dann am 26. März die Heimfahrt an.

 

Teilnehmer des Trainingslagers waren: Kim Schauer-Boysen (ARV), Simon Skytte-Eggert (ARV), Søren Brag (ARV), Lea Hirschauer (DRH), Lucie Hirschauer (DRH), Britta Hirschauer (DRH), Anton Hirschauer (DRH), Werner Güttel (Germania) und NRV Ruderlehrer MOK.

(Marc-Oliver Klages)

 

 

 

Weitere Bilder findet Ihr hier in unserer Galerie.