Nordschleswigscher Ruder-Verband

NRV Aktuell

10.05.2016
Der NRV auf der Regatta in Bremen

Mit einer kleinen Delegation aus Apenrade ging der NRV am Muttertagswochenende auf dem Werdersee in Bremen an den Start. Nach den Langstreckenregatten in Bergedorf sowie der Lübecker Regatta am ersten Maiwochenende war dies für Gerd Larsen das dritte Regattawochenende in Folge und es zeigte sich, dass er gut in Fahrt gekommen war. Gerd gewann an beiden Tagen seinen Masters-Einer. Am Sonntag errang er zusammen mit dem langjährigen ARV-Mitglied und Neu-Nordschleswiger Robin Ellinghaus den zweiten Platz im Masters-Doppelzweier.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen wehte ein kräftiger Ostwind. Das bedeutete für die Mannschaften einen Schiebewind, der die Boote entsprechend schnell über die Strecke trug.

 

In der U23-Klasse ging Søren Brag an den Start. Bedingt durch schulische Belastungen im Winter zeigte sich bei Søren doch ein gewisses Trainingsdefizit, so dass seine Gegner ihm in allen seinen vier Rennen über die 1500 Meter lange Renndistanz das Heck zeigten.

 

Mit zwei Medaillen und einer Menge Erfahrungen und neuer Erkenntnisse im Gepäck traten Søren, Gerd, Schlachtenbummlerin Susanne und Ruderlehrer MOK am frühen Sonntagnachmittag die Heimreise an. In den nächsten Wochen wird hart gearbeitet, um Defizite auszubügeln, an der Technik zu feilen und die Bugspitze weiter nach vorn zu bringen. Das können die NRV-Athleten dann auf der Regatta in Otterndorf in 2 Wochen unter Beweis stellen.

 

(Marc-Oliver Klages)