Nordschleswigscher Ruder-Verband

NRV Aktuell

04.06.2016
Schulregatta des NRV am 02.06. in Gravenstein

In diesem Jahr hat bei der Schulregatta (fast) alles gepasst: gutes Wetter, gute Vorbereitung im Training, engagierte Betreuung - für alles war gesorgt. So wurde die diesjährige Regatta für Schüler, Eltern und Lehrer ein super Event, an das alle sich hoffentlich gerne erinnern. Einziger Wermutstropfen war, dass niemand von den deutschen Schulen in Apenrade teilnahm, sondern nur Schulruderer aus Gravenstein, Hadersleben und Sonderburg mit am Start waren.

 

Trotzdem konnten alle Rennen außer der 10. Klassenstufe ausgefahren werden. Die Beteiligung mit insgesamt 80 Ruderern war durchaus gut und höher als im vergangenen Jahr. Die Sieger freuten sich über Medaillen sowie Wanderpokale, die es natürlich im nächsten Jahr zu verteidigen gilt. In diesem Jahr haben alle Trophäen außer in den Lehrer- und Eltern-Rennen den Ort gewechselt.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Bei den 4. Klassen traten nur zwei Teams aus Sonderburg an, dort gewann Team 1 vor Team 2.

 

Im Rennen der 5. Klassen konnte die Fördeschule Gold und Silber holen, der dritte Platz ging an das Team aus Hadersleben. Hier fuhren außer Konkurrenz auch die Schüler des Siegerteams der 4. Klassen noch einmal mit und konnten ihre Siegeserfahrung auch außerhalb der Wertung wieder in eine Spitzenposition umsetzen.

 

 


Bei den 6. Klassen traten nur 2 Boote aus Hadersleben an, Team 1 holte Gold, Team 2 freute sich über Silber.

 

 


Für die 7. Klassen konnte wiederum Gravenstein (Team 2) Gold für sich verbuchen, Silber ging an die Deutsche Schule Sonderburg, Bronze nach Hadersleben und auf Platz 4 landete das Team 1 der Fördeschule.

 

 


Die 8. Klasse der Deutschen Schule Hadersleben hatte in ihrem Rennen den Bugball vorne und holte Gold vor den Teams 2 und 1 aus Sonderburg.

 

 

 

Die 9. Klasse der Deutschen Schule Sonderburg wiederum freute sich als einziger Starter in dieser Klassenstufe über Gold.

 

 

 

Der Preis im Eltern-und-Vorstand-Rennen ging nach Gravenstein, da es hier keine anderen Starter gab.

 

 

Die Lehrer der Fördeschule holten hinter dem Team 1 der Sonderburger Lehrer Silber, Bronze ging hier an das Team 2 aus Sonderburg.

 

 

 

Für Marina Brink, neue Vorsitzende des DRG, war es die erste Schulregatta in ihrer Verantwortung. Umso mehr freute sie sich über den rundum gelungenen Tag.

 

 

 

Der Nordschleswigsche Ruderverband hofft natürlich darauf, dass die positiven Erlebnisse der Schüler aus Training und Regatta den Einen oder die Andere motivieren, auch weiterhin in den Vereinen des NRV zu trainieren. Hierzu sind Schüler wie Eltern oder Lehrer - auch bisherige Nichtruderer - ganz herzlich eingeladen! Eure Vereine vor Ort nehmen Euch gerne mit auf's Wasser!

 

 

 

 

 

 

Viele weitere Bilder findet Ihr wieder hier in unserer Galerie.

 

 

Auch im Nordschleswiger wurde berichtet - sogar 2mal - s. unsere Presseschau.