Nordschleswigscher Ruder-Verband

NRV Aktuell

05.06.2016
Junioren-Regatta in Hamburg 4./5.Juni 2016

Bei bestem Ruderwetter trafen sich Ruderer und Ruderinnen der Altersklassen U19 und U17 am ersten Juniwochenende in Hamburg zur Junioren-Regatta. Die U19-Ruderer des Deutschen Ruderverbandes fuhren in den Kleinbooten ihre Ranglisten aus, die auch als Vorentscheid zur Nominierung für das Juniornationalteam gelten.

 

Die Regatta auf der Dove-Elbe wird aber auch immer beliebter bei ausländischen Teams. So stellten sich auch Ruderer aus Dänemark, England und Brasilien dem Starter. Für die Ruderer aus dem Dänischen Ruderverband wird diese Regatta auch immer wichtiger im Hinblick auf die Bildung des Juniornationalteams. Selbst Henning Bay, Vorsitzender des Dänischen Ruderverbandes war vorort und unterstrich damit die Wichtigkeit dieser Regatta für die dänischen Juniorruderer.

 

Vom Nordschleswigschen Ruder-Verband war lediglich ein Junior der Altersklasse U19 am Start.
Simon Skytte Eggert vom Apenrader Ruderverein ging hier in seinem neuen Einer über die 2000m.

 

Bedingt durch eine nicht ganz auskurierte Erkältung konnte Simon leider nicht seine volle Leistungsfähigkeit abrufen und kam daher nur auf den hinteren Plätzen ins Ziel. Selbst bei voller Gesundheit hätte es wahrscheinlich auch nicht zu den vorderen Plätzen gereicht, weil sich der Trainingsrückstand durch schulische Belastungen im Winter wieder einmal recht deutlich zeigte.

 

Ein alter Rudererspruch besagt, daß die Rennen im Winter, also im harten Wintertraining gewonnen werden. Im Sommer holt man sich dann nur noch die Medaillen ab.

 

Die Hauptaufgaben für den NRV liegen nun erstmal bei der Rekrutierung von mehr leistungswilligen Sportlern, die dann mit einem gut betreuten Wintertraining an die Leistungsfähigkeiten der anderen Teams anschließen können.


Marc-Oliver Klages
Ruderlehrer NRV

 

 

Weitere Bilder gibt es auch wieder in unserer Galerie.

Einen Artikel gab es auch im Nordschleswiger, zu sehen hier in unserer Presseschau.