Nordschleswigscher Ruder-Verband

NRV Aktuell

06.07.2016
Masters siegen bei der Regatta in Sorø

Am ersten Wochenende im Juli besuchen die Sportlerinnen und Sportler des NRV traditionell die internationale Regatta in Sorø. So auch in diesem Jahr. War es im vergangenen Jahr am Regattawochenende noch recht warm, so wechselten sich in diesem Jahr Regen und kräftiger Seitenwind ab.

 

Das hielt unsere Ruderer aber nicht vom Rennbetrieb ab. Mit insgesamt 7 Aktiven war der NRV in Sorø vertreten. Simon Skytte Eggert ging an beiden Tagen im Junioren-Einer über die 2000 Meter lange Strecke. Beide Male blieb es bei der Teilnahme im Vorlauf ohne Finale. Im Männer-Einer der U23-Klasse war Christian Kragh für den NRV dabei. Nach einem längeren Aufenthalt in Neuseeland war Christian wieder ins Training eingestiegen und belegte den dritten Platz. Unser Leichtgewicht Niclas Schmidt startete mit seinen Kameraden aus Sorø und Kopenhagen an beiden Tagen im Doppelvierer. Es sprangen zwar keine Siege heraus, aber mit den geruderten Zeiten macht sich Niclas Hoffnung, mit seiner Mannschaft zur U23-Weltmeisterschaft nominiert zu werden. Einzige Starterin bei den Masters war am Sonnabend Britta Hirschauer, die im Doppelvierer mit ihren Partnerinnen vom Fredensborg Roklub ins Renngeschehen eingriff. Und das mit Erfolg. Sie siegte mit ihrer Mannschaft deutlich vor den Gegnerinnen.

 

Am Sonntag griffen dann noch Anette Lindberg Friedrichsen, Werner Güttel und Gerd Larsen ins Geschehen ein. Werner und Gerd starteten im Einer und zusammen im Doppelzweier. Anette war im Einer und im Doppelzweier zusammen mit ihrer Partnerin aus Køge auf der 1000 Meter langen Strecke unterwegs. Letzteren gewann sie auch und steuerte damit den zweiten Sieg an diesem Wochenende für den NRV bei.

 

Am Sonntagabend waren die Boote wieder zurück in den Bootshäusern und alle verabschiedeten sich in die Sommerferien.
Anfang August steht das Sommertrainingslager im Kalender und da beginnt die Vorbereitung auf die Herbstregatten.

 

(Marc-Oliver Klages)

 

Auch "Der Nordschleswiger" berichtete - nachzulesen hier in unserer Presseschau.